Mehr Raum für Events

Information zum Umbau EG

 

Im EG des Wasserturm werden derzeit die Toiletten, die noch aus den Zeiten, als das JUZ übergangsweise im Wasserturm untergebracht war, abgebaut. Die seinerzeit verlegten Elektroleitungen und Beleuchtung werden demontiert und der Raum neu gestrichen und

verputzt.

 

Es liegt hierzu einen Entwurf vom Bauamt vor, (s.A.) der nun schrittweise realisiert wird.

 

Zur Zeit wird eine behindertengerechte Toilette eingebaut. Dieses WC und der vorhandene Technikraum, werden optisch durch eine Wand verbunden, so dass weniger Fläche dafür

"verbraucht" wird als vorher.

 

Dem Verein ist es wichtig, dass der Raum an Möglichkeiten gewinnt und flexibler genutzt

werden kann.

Für Ausstellungen oder eine Theatervorstellung, Vorträge oder auch eine Tanzveranstaltung

kann so die vorhandene Fläche unterschiedlich gestaltet und optimaler genutzt werden.

 

Im Rahmen dieses offenen Konzepts wird eine mobile Theke zum Einsatz kommen und

die Beleuchtung entsprechend ergänzt. Dabei werden wir auch optisch den Wasserturm als Denkmal berücksichtigen, d.h. die entsprechenden Lichtschalter etc. anpassen.

 

Der Verein übernimmt die Kosten für Elektro- und Maler/Verputzer-Arbeiten. Beleuchtung,

eine mobile Theke und eine kleine Teeküche sowie die nötigen Geräte und Einrichtung.

Der Wasserturm in Zeiten der Corona-Krise

Gesundheit geht vor! Aus diesem Grund hat sich unser Verein schweren Herzens dafür entschieden, dass in diesem Sommer keine unserer geplanten Veranstaltungen stattfinden wird. Wir bitten dafür um Verständnis.
Trotz dieser Zwangs-Corona-Sommer-Pause, sind wir aber weiter für den Turm aktiv. Wir nutzen die Zeit, um die bevorstehenden Umbaumassnahmen voranzubringen, damit die nächsten Events in einem noch schöneren Ambiente stattfinden können.
Bis dahin: Bleiben Sie gesund!

 

- Euer Projekt-Wasserturm-Team


Jeden Abend im Dezember leuchtet der Turm von 18:00 bis 23:00 Uhr


Das Liebknechtstraßen Fest findet jedes Jahr seit 2002 statt.
Der Erlös des Getränke Verkaufs wird in regelmäßigen Abständen
an Bedürftige oder einem guten Zweck gespendet.
Herr Lupus hat uns das Geld in Höhe von € 250,00 am Samstag den 10.08.2019 im Namen des Orga Teams, die sich entschieden haben dem Wasserturm das Geld zu spenden, überreicht.

Das Projekt Wasserturm

 

Wir sind jung – 3 Jahre alt – und werden in den Mörfelder Wasserturm (denkmalgeschützt!!) neues Leben bringen. Mit einer spannenden Mischung aus 

  • Ausstellungen
  • Lesungen
  • Musik
  • Workshops
  • generations- und kulturübergreifende Begegnungen
  • Kooperationen mit Schulen, Kitas und vielen anderen
  • Turmführungen

wollen wir allen Menschen, die in der Stadt und drumherum wohnen, den „Erlebnisraum Wasserturm“ zur Nutzung anbieten.

Entweder als „TeilnehmerIn“ der Angebote:

 

Ausstellung (Foto, Malerei, Skulptur…),

Lernort (Workshops, Lesungen etc.),

Unterhaltung (Musik, Club, Bands…) und Begegnung 

oder als NutzerInnen der „Plattform“: Mitmachen im Wasserturm – für alle, die sich an einem selbstbestimmten Kultur- und Begegnungsort einbringen wollen.

 

Zur Kultur gehört auch die Pflege dieses Architekturdenkmals – es ist ein „Wahrzeichen“ der Stadt, eines der wenigen erhaltenen sichtbaren Zeichen einer wachsenden Stadt und Verbesserung der Lebensqualität.

Wir wollen den Wasserturm so ursprünglich belassen, wie er heute ist, Ein- und Umbauten nur soweit vornehmen, wie zum Betrieb notwendig sind. Der Turm lebt von seiner „funktionalen Einfachheit“ und bietet daher auch Platz für fast Alles. Er drängt sich nicht auf aber die Hülle lässt mannigfaltige temporäre Gestaltung für fast alle Ideen zu.

Aber ein Bauwerk braucht Pflege und Sorge, sonst wird es zur Ruine und gerade das wollen wir vermeiden – daher:

Wenn Sie uns bei notwendigen baulichen Maßnahmen finanziell unterstützen möchtest, um uns zu helfen, den Turm für Bürger und Interessierte öffnen zu können, würden wir uns über eine Spende freuen.

Unser Spendenkonto:
Projekt  Wasserturm e.V.

IBAN: DE 3450 8525 5300 1610 1933
BIC:    HELADEF1GRG